Gewächshaus gebraucht

Gewächshaus gebraucht


Neue Gewächshäuser, je nach Qualität, Größe und Ausstattung haben ihren Preis und belasten die Haushaltskasse mit mehreren Tausend Euro. Ein Gewächshaus gebraucht erwerben kann dagegen sparen helfen. Ob als Winterquartier für empfindliche Pflanzen, zum selbst Züchten von Pflanzen oder den ganzjährigen Anbau von Gemüse und Kräuter – es lohnt sich. Wer besondere Qualität oder ein Marken Gewächshaus eines bestimmten Herstellers bevorzugt reduziert mit einem Gebrauchtkauf den Anschaffungspreis oftmals drastisch. Angebote finden sich im Internet bei Ebay, eBay-Kleinanzeigen, Amazon, Kalaydo oder Quoka. Aber auch in Kleinanzeigen der örtlichen Tageszeitung, Garten Fachzeitung oder unter dem privaten Kaufe/Verkaufe-Aushang im Baumarkt oder Garten Center kann man fündig werden. Eine weitere Alternative bietet sich bei Gärtnereien, Baumschulen oder gewerblichen Züchtern. Wer im Grenzgebiet zu Holland oder in der Nähe niederrheinischer Treibhaus-Gärtnereien wohnt, kann dort sogar Gewächshäuser von Profi-Gärtner gebraucht kaufen. Diese trennen sich meistens im Herbst oder Frühjahr von älteren oder zu klein gewordenen Treibhäusern.

Grundsätzlich lässt sich im Internet bundesweit nach einem Gewächshaus suchen. Sinnvoll ist es aber die Suche regional einzuschränken. Bausatz Gewächshäuser sind zwar zerlegbar und für den Transport geeignet. Dennoch kommt ein Versand wegen der Glaswände oder sperriger Einzelteile entweder gar nicht infrage oder wird viel zu teuer. Selbstabholung mit Selbstab- und Aufbau ist deshalb die gängige Option für ein Gewächshaus aus 2. Hand.

Gewächshaus gebraucht – das lässt sich sparen

Rechnet sich ein Gewächshaus gebraucht? Je nach Alter, Ausstattung und Zustand ist ein Secondhand Gewächshaus in der Regel um die Hälfte billiger, wie folgende Beispiele zeigen …

  • Ein neues Alu-Gewächshaus mit 5 qm gibt es von Beckmann ab 1.200,– Euro. Im Vergleich dazu kostet das Beckmann Alu Gewächshaus gebraucht zum Preis von 790,– Euro.
  • Oder ein Foliengewächshaus der Firma Poppen mit ca. 6,3 qm inklusive 4 Regale und verzinktem Stahlrohr ist für 150,– Euro zu haben. Neue Poppen Gewächshäuser inkl. Folie und Tür mit Blechfüllung gibt es ab ca. 650, — Euro.
  • Ein 1,35 qm Alu-Anlehngewächshaus mit Hohlkammerplatten, Dachfenster und Schiebetür wechselt Wand und Garten zum Preis von 50,– Euro. Das vergleichbare Model WEKA Smart 2 ist neu für 179,– erhältlich.
  • Ein gebrauchtes, 7,2 qm Juliana Classic Gewächshaus aus Holz mit 3 mm Sicherheitsglas wurde für 1587,– Euro auf EBay inklusive Zubehör ersteigert. Neu ist es für 2.724,99 Euro hier zu verkaufen

Nicht vergessen! Aufwand für Abbau, Transport und Aufbau kommt noch hinzu. Hierfür sind ein geeignetes Fahrzeug, Treibstoff, Werkzeug und eventuell ein oder zwei Helfer erforderlich – das kostet zusätzlich.

Augen auf vor dem Gewächshaus Gebraucht-Kauf

Sie haben Ihr Gewächshaus gebraucht gefunden? Bevor sie es kaufen oder einem Kaufvertrag zustimmen immer persönlich vor Ort besichtigen! Kein Kompromiss, wenn es um Qualitätsstandards geht! Um sicherzugehen, dass das Angebot den Anforderungen entspricht, lohnt es sich einen kritischen Blick auf folgende Punkte zu werfen:

  • Rost- und Witterungsschäden
  • Poröse oder beschädigte Abdichtungen an Tür und Fenster
  • Verfärbungen, Moos- und Schimmelbelag
  • Hohlkammerplatten min. 4 mm
  • Stegdoppelplatten min. 6 mm
  • Rostfreie Alu-Konstruktion oder verzinktes Blech
  • Stabilität der Konstruktion
  • Fundament
  • Lüftungsmöglichkeit
  • Türbreite und Öffnungsmechanismus

Fragen kostet nichts

Mit etwas Glück bekommt man auf freundliche Nachfrage praktisches Zubehör wie Heizmatte, Hängebord oder Pflanztisch beim Gewächshaus Gebraucht-Kauf geschenkt.
Fazit vieler Gewächshausfreunde: Lieber ein Qualitäts-Produkt gut gebraucht als Billigware neu!

Schreibe einen Kommentar