Gewächshaus aus Holz

Gewächshaus aus Holz

Ein Gewächshaus aus Holz ist auf alle Fälle eines: natürlich.

Keine Frage – es ist auch immer die richtige Entscheidung, wenn es um natürliche Materialien im Garten geht. Im Gegensatz zu Aluminium, Metall oder Kunststoff integriert sich ein Gartenhaus oder Gewächshaus aus Holz wie von allein in die Natur und stellt optisch immer einen harmonischen Blickfang dar.

Nur ein kleines Gewächshaus aus Holz für die Garten-Ecke? Oder doch lieber ein größeres Heim für Pflanzen und zugleich eine grüne Oase für die Familie? So oder so – wer gemütlich inmitten heimischer Pflanzen oder exotischer Schönheiten entspannen will, sollte sein Gewächshaus sorgfältig planen.

Im Gewächshaus aus Holz herrscht ein trockeneres feuchtwarmes Klima wie unter Aluminium. Denn Holz nimmt Feuchtigkeit auf und speichert Wärme. Entsprechend wohlfühlen sich mediterrane Pflanzen wie Tomaten, Oliven, Zitrus-Früchte oder Palmen.

Holz erfordert eine regelmäßige Pflege und Behandlung mit Holzschutzmitteln. Dies hält zwar auch Pflanzenschädlinge fern ist aber bei Obst und Gemüse nicht gewünscht. Ein Gewächshaus aus Holz das weniger Holzschutzmittel erfordert hat Juliana.

Natürlich traditionell

Bei einem Gewächshaus aus Holz wird das Gerüst aus einer Holzkonstruktion angefertigt, das mit Glas, Stegdoppelplatten oder Folie eingedeckt wird. Traditionell sind begehbare Gewächshäuser aus Holz rechteckig oder quadratisch. Wie zum Beispiel das von Juliana.
Wichtiger Hinweis: Versicherungen ersetzen Sturmschäden nur, wenn ein Fundament fachgerecht erstellt wurde.

Gewächshaus aus Holz: Vor- und Nachteile

Außer dem natürlichen Baustoff überzeugen Preis, unkomplizierte Lieferung und Montage.
Klimatisch betrachtet speichert die Holzkonstruktion Wärme besser als Aluminium.
Nachteilig wirkt sich bei Holz die geringe Haltbarkeit aus. Was zugleich eine regelmäßige Behandlung mit Holzschutzmittel erfordert.
Wer es sich leisten kann, wählt für sein Gewächshaus Zedernholz von Juliana. Im Vergleich zu Kiefernholz wärmt es im Winter und kühlt im Sommer. Ideal für Gewächshaus-Pflanzen. Allerdings ist Zedern-Holz teurer.

Der optimale Standort?

„Auf einer Drehscheibe immer der Sonne entgegen“ … wenn man Pflanzen fragen könnte.
Da das nicht möglich ist, kann die Längsachse des Gewächshauses in Richtung Nord-Süd oder Ost-West verlaufen.

Preis-Tipp für ein Gewächshaus aus Holz

Beim Kauf von einem Gewächshaus aus Holz sind Qualität und exakte Verarbeitung besonders wichtig.
Ein Kiefern-Holz Standardmodell mit etwa 5 m² Grundfläche kostet ca. 1.000,– bis 1.500 Euro. Vergleichbare Juliana Modelle aus Zedern-Holz liegen bei 2.500,– bis 3.000, — Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.