Gewächshaus einrichten

Die typische Ausstattung eines Gewächshauses

Leeres Gewächshaus einrichten – aber wie? Wer genau weiß, wofür das Gewächshaus im Frühjahr und Winter genutzt werden soll und welche Utensilien erforderlich sind, kann es einrichten, bevor die Saison im Garten beginnt.

Anfänger, die noch unerfahren im Umgang mit der Gewächshausgärtnerei sind, sollten sich Schritt für Schritt mit den richtigen Hilfsmitteln ausstatten. Oftmals zeigt erst die Praxis, was wirklich sinnvoll ist und wo man es am besten platziert haben will.

Generell gilt: Gewächshauseinrichtungen und Zubehör sollten Feuchtraum geeignet sein. Strom- und Wasseranschluss erleichtern das Arbeiten deutlich und zählen wie Beleuchtung und Arbeitstisch zu den Basics. Auch ein Regal für Saatgefäße und Arbeitsmaterial macht Sinn.

Im Fachhandel gibt’s verschiedene Regale zum Aufstellen, Aufhängen oder Befestigen an den Gewächshauswänden. Vorteilhaft für ausreichende Luftzirkulation sind durchlässige Regaloberflächen.

Technik im Gewächshaus

Automatisch gesteuerte Bewässerungsanlagen garantieren eine regelmäßige Wasserversorgung der Pflanzen.

Als Kälte und Frostschutz im Gewächshaus kommen Heizmatten, Heizkabel oder Heizlüfter infrage. Sie können mit Gas, Petroleum oder Strom betrieben werden. Stroh- oder Isolationsmatten schützen ebenfalls vor Kälte im Gewächshaus. Lamellen- oder Lüftungsfenster sorgen für ausreichend Lüftung und verhindert Überhitzung und Kondenswasser.

Licht und Schatten

Lichthungrige Blumen benötigen im Frühjahr und Winter im Gewächshaus Pflanzlampen. Schattierungsgewebe schützen dagegen vor direkter Sonnenbestrahlung.

Nützliche Hilfsmittel

Mit Thermometer, Frostwächter, Insektenabwehr oder Spezialwerkzeug zum Pikieren und Umtopfen macht gärtnern im Gewächshaus noch mehr Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.