Tür


Die Gewächshaustür ist die Pforte zu Ihrem Pflanzenreich. Schenken Sie ihr entsprechende Aufmerksamkeit. Wer die Tür allein zum Betreten des Gewächshauses verwendet, kommt bereits mit einer kleinen Tür zurecht. Eine Tür in Schubkarrenbreite erleichtert jedoch die alltägliche Arbeit.

Schiebetüren

Vorteilhaft an Schiebetüren ist, dass sie platzsparend sind. Alle Einbauarbeiten müssen jedoch sorgfältigst ausgeführt werden, da bereits kleine Ungenauigkeiten dazu führen können, dass die Schiebetür schlecht schließt. Wer auch mit dem Schubkarren durch die Tür kommen möchte, wird in den meisten Fällen auf eine Doppelschiebetür zurückgreifen müssen.

Flügeltüren

Die Flügeltür (auch „Drehtür“), die es auch als Doppelflügeltür gibt, bietet bei entsprechend gutem Material und sorgfältigem Einbau meist eine höhere Sicherheit dafür, dass das Gewächshaus auch dicht ist.

Dichtungen

Schiebetüren gibt es zumeist mit Bürstendichtungen, die Flügeltüren sollten mit Gummidichtung ausgestattet sein. In beiden Fällen ist es zu empfehlen sie im Winter beispielsweise mit Talkum zu behandeln, um zu verhindern, dass sie einfrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.