Kleine Gewächshäuser

Kleine Geswächshäuser

Ob für mehr Ordnung auf dem Balkon, als Winterschutz für Balkonkästen oder um Jungpflanzen zu ziehen: Ein kleines Gewächshaus lässt sich vielseitig auf dem Balkon, in der Wohnung und auf dem Fenstersims nutzen. Drei kleine Gewächshäuser im Vergleich mit praxisbewährten Tipps …

Brema

Der ideale Standort für das 0,72 qm Brema 443 Mini Gewächshaus ist ein windgeschützter Platz auf Balkon oder Terrasse. Form und Größe eignen sich, um ca. 4 bis 6 Pflanzkästen oder größere Anzuchttöpfe zu überwintern. Aber auch die Aufzucht von Kräuter und Sommerblumen für Balkon und Terrasse ist möglich. Durch die beiden Öffnungen bekommen die Pflanzen genügend Luft, keinen Hitzestau und können bequem versorgt werden.

Es lässt sich leicht transportieren und montieren. Gestänge und Folie sind stabil. Da sich die Steckverbindungen leicht lösen, sollte man das Mini Gewächshaus gleich am richtigen Platz zusammen bauen und nicht mehr versetzen. Reisverschluss und Nähte sind weniger robust und trennen sich in kurzer Zeit auf. Praxis Tipp: Gegen Sturm sollte es am Boden gesichert oder beschwert werden. Leider werden hierfür keine Haken mitgeliefert.

Fazit: für Hobby-Gärtner, die ein zweckmäßiges Mini Gewächshaus in Bodenzeltformat wollen. Material, Qualität und Preis stimmen.

Romberg

Das Romberg Zimmergewächshaus passt auf ein Fensterbrett oder Pflanzregal. Es begeistert jeden Hobby-Stadt-Gärtner mit und ohne Garten. Denn es ist sofort ohne Montage zu gebrauchen und vielfältig nutzbar: als Frost- und Schneckenschutz und zur Anzucht von Jungpflanzen wie Tomate, Paprika, Gurke oder Kiwis. Zudem kann es auch als Terrarium für Rosen- oder Riesenkäfer verwendet werden.

Die Glas klare, belüftbare Kunststoff-Haube hält die Pflänzchen warm und beugt Schimmelbildung vor. Es eignet sich für die Anzucht von wärmeliebenden Pflanzen wie Tomate, Paprika, Chili oder Gurke unter Gewächshaus-Temperaturen.

Durch die ausreichende Höhe müssen Jungpflanzen nach dem Keimen nicht sofort umgetopft werden, sondern können noch zwei, drei Wochen wachsen.

Fazit: Kleiner geht´s nicht. Man bekommt, was man bestellt. Gerade deshalb begeistert das Romberg Zimmergewächshaus. Mit den passenden Quelltabletten als Zubehör praktisch und sauber in der Handhabung. Material, Qualität und Preis stimmen.

ADW

Das 0,34 qm Mini Gewächshaus und Treibhaus von ADW ist flexibel einsetzbar wo immer Topfpflanzen und Anzuchtschalen mit Tomaten, Kohlrabi oder Erdbeeren im hellen Zimmer, auf Balkon oder im Garten den richtigen Platz finden.

Auf drei Ablagen schützt es empfindliches Saatgut vor Nässe, Schädlingen und was sonst vom Himmel fällt, das man ungern auf Gemüse und Kräuter mit verspeisen will.

Transport und zusammen bauen im Stecksystem ist ohne Werkzeug und Helfer schnell erledigt. Vorsicht ist allerdings beim Überspannen der transparenten Folie geboten. Diese ist knapp bemessen und reißt schnell ein. Und auch der Reisverschluss trennt sich bei Beanspruchung in kurzer Zeit auf.

Fazit: Für 3 grün lackierte Stahl-Ablagen mit passendem Gerüst ist der Preis von 26,23 Euro gerecht fertigt. Qualität von Folie und Reisverschluss könnte im Vergleich zum doppelt so großen Brema 443 Mini Gewächshaus für 19,90 Euro besser sein! Auch eine stabilere oder zusätzliche Ersatzfolie als Zubehör wäre eine gute Lösung!

Literaturempfehlung: Schumann/Milicka Das Kleingewächshaus, Technik und Nutzung, Verlag Ulmer

Schreibe einen Kommentar