Tomatenhaus kaufen

Tomatenhaus kaufen

Ein Tomatenhaus steht fast in jedem Garten. Denn Tomaten lieben Wärme keinen Regen auf ihren Pflanzkörper. Unter einem Tomatenhaus können schlechtes Wetter, Schädlinge und Krankheiten den Tomaten weniger anhaben. Außerdem reifen die Tomaten in trockener Wärme schneller und besser.

Für Hobbygärtner geht die Rechnung auf: Tomaten und Co können früher und länger geerntet werden. Und Feinschmecker wissen selbst gezüchtete Biotomaten zu schätzen. Besonders wenn sie gleich zwischen Tomatenhaus und Gartenmöbel frisch von der Hand im Mund genossen werden können.

Das Wichtigste beim Tomatenhaus ist die UV-Folie. In einfacher Qualität ist sie transparent und mehr oder weniger UV-beständig. Die Folie in Profi-Qualität ist eine widerstandsfähige, reißfeste beidseitig beschichtete UV-Polyethylen-Folie (PE). Sie ist zudem abwaschbar, wasserdicht, Frost- und Hagel beständig. Dadurch erhalten Pflanzen mehr Licht und Wärme, wodurch das Wachstum gesteigert wird. Im Garten ist die Gitterfolie als Tomatenhausfolie, für Folientunnel oder Frühbeet oder als Schutzfolie für Gartenmöbel und Sandkästen nutzbar. Spezielle Halterungen oder Schnüre fixieren die Tomatenhaus-Folie am wetterfesten Gestänge aus Holz, Kunststoff oder Aluminium.

Wer ein Tomatenhaus für seinen Garten kaufen will, findet zahlreiche Angebote im Garten- oder Baufachhandel. Welche Variante infrage kommt, hängt von der Anzahl der Pflanzen (z. B. 2 Tomaten pro Quadratmeter) und der Platzgröße im Garten ab.
Wichtig: Beim Aufstellen im Garten die offene Seite des Tomatenhauses entgegen der Wetterseite platzieren.

Gardmann

Platz für 3 bis 4 Tomatenpflanzen bietet das Gardmann Tomatengewächshaus. Die auf- und abrollbare Öffnung sorgt zugleich für die erforderliche Lüftung. Es eignet sich für einen windstillen, geschützten Standplatz auf Balkon, Terrasse oder vor einer Mauer an Garage oder Haus.

Erfahrene Hobbygärtner bewerten das Gardmann Tomatengewächshaus als leicht montierbar und ausreichenden Schutz gegen Nieselregen und leichteren Luftzug aber stabil wetterfest ist es nicht.

Fazit: Das günstige Tomatengewächshaus ist eine gute Idee. Sofern es einen geschützten Standort hat. Wer aber wirklich ein stabiles Tomatenhaus will, sollte mehr investieren.

Beckmann

Auf 1,65 qm bietet das Beckmann Tomatenhaus für sonnenhungrige Pflanzen wie Tomaten, Paprika, Gurken, Melonen oder Auberginen ideale Wachstumsbedingungen. Im Unterschied zu anderen Angeboten kann das verzinkte Stahlrohrgerüst in der Erde verankert werden. Ein weiterer Pluspunkt: Die Verschlussfolie lässt sich stufenlos öffnen. Entsprechend individuell können die Pflanzen belüftet werden.

Erfahrene Hobbygärtner beschreiben zwar Qualität von Gestänge und Folie als gut und stabil aber die Montage als sehr aufwendig und schwierig. Ohne Konstruktionsmängel wäre das Tomatenhaus zu empfehlen. Preis/Leistung für Material und Qualität stimmen.

Fazit: Schade – hier stimmen zwar Preis/Leistung aber leider dauert die komplizierte Montage mehrere Stunden und für Tomaten zu wenig Lüftungsmöglichkeit!

Beckmann Planzen-Schutzdach

Tomatendach statt Tomatenhaus die praktisch schöne Alternative für sonnenhungrige Pflanzen und Garten.

Einfach und wirksam um Pflanzen vor extremen Wetter im Sommer zu schützen. Winterfest ist es nicht. Der Vorteil dieses Pflanzendaches ist, dass es auch als Dach für die Hängematte, den Sandkasten usw. genutzt werden kann. Nicht nur Tomaten begeistert der luftigere Sonnenplatz unter Dach, sondern auch das Auge erfreut sich sichtbar roter Früchte unter der modernen Laube.

Hinweis: Die Leichtbau Alu-Konstruktion lässt sich seitlich mit Paneelen verkleidet, kreativ gestalten und vielfältig nuten. Kunden beurteilen das Schutzdach als einfach montierbar und von absolut guter Qualität.

Fazit: Ein schöner Blickfang und wirksamer Pflanzenschutz. Die sommerlich, luftige Alternative zum Tomatenhaus. Gemessen an Material, Verarbeitung und Qualität stimmen Preis/Leistung.

Schreibe einen Kommentar